Über uns

anita-petersen

Das Ladenatelier »Aminta Textil Art – Atelier für Kunst und Handwerk« gibt es seit 2005.
Anita Petersen und der Verein Woulaba e.V., Freundeskreis für die interkulturelle Begegnung mit Westafrika- Senegal sind die Inhaber.
Aminta - so wird Anita Petersen in Senegal genannt - heißt daher auch ihr Ladengeschäft in Eimsbüttel mit seiner großen Auswahl an afrikanischen Stoffen, Unikat-Kleider eines senegalesischen Nähprojekts, ausgefallenen Modelabels und Accessoires, kunsthandwerklichen Geschenkartikeln aus aller Welt.

Bei allen Artikeln, die Sie bei Aminta Textil Art – Atelier für Kunst und Handwerk finden, ist gewährleistet, dass sie entweder in Fair Trade zertifizierten Projekten oder in kleinen Betrieben produziert werden, die sozial verantwortlich arbeiten, angemessen entlohnen und keine Kinder beschäftigen.

elefant-aus-speckstein_0102

Aminta Textil Art bietet Nähkurse an, die Anita Petersen leitet. Ihr Handwerk lernte sie bei einer Gewandmeisterin, danach arbeitete sie lange mit einer Modedesignerin zusammen. In Berlin führte sie zehn Jahre ein eigenes Modeatelier, das »Fantazzi«, wo sie ihre Entwurf- und Designideen realisierte.

Seit über 20 Jahren fährt Anita Petersen jedes Jahr für einige Monate nach Diannah. In diesem Dorf im Süden Senegals hat sie familiäre Beziehungen und dort kam sie in Kontakt mit Frauengruppen.

naehprojekt-woulaba-ev_anita-petersen

Vor ihrer Schneider- und Designerausbildung studierte sie Ethnologie und Sozialpädagogik und war in der Frauenberatung tätig. Das Leben in einer anderen Kultur in Westafrika und die Auseinandersetzung damit führte dazu, dass sie mit anderen zusammen den gemeinnützigen Verein Woulaba e.V. gründete. Grundlage der Vereins-Aktivitäten ist das Engagement für eine Welt, wegen persönlicher Bezüge mit Schwerpunkt Afrika.

Woulaba Frauenprojekt

Die Begeisterung für die Farbenvielfalt afrikanischer Stoffe, die eigenen handwerklichen Fähigkeiten, ihre politischen, sozialen und kulturellen Interessen, all das zusammen brachte Anita Petersen auf die Idee, Aminta Textil Art zu gründen. Inzwischen hat sie Kontakte zu Kunsthandwerkern in aller Welt aufgebaut, denen der Laden eine Präsentationsmöglichkeit für ihre Werke bietet.

Seit 2005 unterstützt der Woulaba Verein ein Nähprojekt im Süden Senegals, der Casamance. Frauen lernen das Schneiderhandwerk mit dem Ziel, sich selbstständig zu machen. Dann erhalten sie eine Nähmaschine und eine Grundausstattung als Spende.

Während ihrer Aufenthalte in Senegal entwirft Anita Petersen die Modelle, fertigt Schnitte und erstellt zusammen mit den Frauen alljährlich eine neue Kollektion. Bei Aminta Textil Art in Hamburg können diese Unikat Modelle erworben werden. Die Erlöse fließen zurück in das Nähprojekt.

Aminta Textil Art - Nähprojekt Senegal

Modenschau zum Jahresfest bei Aminta Textil Art mit einigen Modellen aus dem Nähprojekt Senegal.

Veränderte Öffnungszeiten

Liebe Kundinnen, liebe Kunden, ich möchte Sie daran erinnern, dass das Geschäft montags immer geschlossen bleibt und samstags schließen wir schon um 14:00 Uhr. (siehe Öffnungszeiten unten)

Danke für Ihr Verständnis. Anita Petersen

Neue Kollektion

Nähprojekt neue Kollektion
Die neue Kollektion aus dem Nähprojekt in Senegal ist eingetroffen: Kleider und Röcke – Unikate entworfen von Anita Petersen; Turnbeutel zum Wenden; Hüllen für Wärmflaschen – mit waschbarem Flies abgefüttert.  Alle Artikel sind von Hand an der Tretmaschine genäht von Frauen des Nähprojekts Woulaba e.V. 

Herbstmarkt Molfsee und Markt der Völker Lüneburg

Kunsthandwerk Afrika

Wir nehmen teil am Herbstmarkt des Freilichtmuseums Molfsee bei Kiel von Freitag, den  14. bis 18. Oktober – www.freilichtmuseum-sh.de – und am Markt der Völker in Lüneburg von Freitag, den 20. Oktober bis 22. Oktober im Glockenhaus, Glockenstraße 9

Aminta Textil Art

aminta Laden

Eimsbütteler Chaussee 68
20259 Hamburg
Nähe Schanzenviertel

Montag:geschlossen
Di, Mi, Do:  11:00 – 18:30 Uhr
Freitag:11:00 – 18:00 Uhr
Samstag:11:00 – 14:00 Uhr